AMJ Chorleitungskurse 2012

Hier die Übersicht der Kurse 2012 für Chor- und Orchesterleitung unseres Kooperationspartners Arbeitskreis Musik in der Jugend AMJ.
Wichtig: Für ICV-Mitglieder gelten bei Chorleiter- und Stimmbildungskursen die ermäßigten Seminargebühren. Diesen Vorteil erhalten Sie aus organisatorischen Gründen allerdings nicht direkt beim AMJ, sondern vom ICV in Form einer Rückerstattung, die sie bitte nach einer Kursanmeldung als Ausgleich des Differenzbetrages kurz und formlos z.B. über das Kontaktformular beantragen können. Der Differenzbetrag wird Ihnen dann nach Vorlage der Teilnahme-Bescheinigung erstattet.

Die Kurse

Chorleiter-Treffen Stuttgart: Reading Sessions (John Høybye, Dänemark und Éva Kollár, Ungarn) / Konzert / Exkursion zum Carus-Verlag

Datum:
Freitag, 27. Januar 2012 – Sonntag, 29. Januar 2012
Ort:
Stuttgart
Anmeldeschluss:
10. Januar 2012
Kursgebühr:
inkl. Konzertbesuch: AMJ-Mitgl. € 80 / Nichtmitgl. € 105
Zielgruppe:
ChorleiterInnen, ChorsängerInnen, MusikstudentInnen
Details:
AMJ-Webseite
Inhalt:
Zeitgenössische Chormusik in ihrer Vielfalt erlebbar zu machen, ist das Ziel des Chorleiter-Treffens Stuttgart. Dazu haben wir in diesem Jahr zwei VertreterInnen europäischer Chormusik eingeladen, die ihre bzw. die Musik ihrer Heimat für die TeilnehmerInnen unserer Veranstaltung vorstellen werden. Die Reading Sessions werden in deutscher und englischer Sprache gehalten.Komponisten und ihr Werk: John Høybye (Dänemark)
Den ersten inhaltlichen Schwerpunkt des Chorleiter-Treffens bildet das Werk des dänischen Komponisten John Høybye, der persönlich zu Gast sein wird, um seine Chorkompositionen vorzustellen. Die teilnehmenden ChorleiterInnen bilden dabei den Arbeitschor. Durch diese Situation entsteht sehr schnell ein persönlicher Austausch. Der Komponist präsentiert dabei nicht nur die Musik, sondern vermittelt auch interessante Informationen über die Entstehung und Geschichte seiner Kompositionen.
John Høybye (1939) ist Komponist, Dirigent und Arrangeur. Sein Name wird sehr häufig mit skandinavischer Chormusik in Verbindung gebracht. Als Dirigent hat er zahlreiche internationale Ensembles in Meisterkursen, auf Festivals und auf Konzertreisen geleitet. Mit seinem Chor TRITONUS unternahm er Konzertreisen durch ganz Europa, die USA, China, Japan und Brasilien. Zahlreiche erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen dokumentieren die Leistung des Chores und von John Høybye. Als Komponist hat er wesentlichen Anteil an der Erneuerung nordischer Chormusik. In seinen Werken kombiniert er Elemente des klassischen Chorklangs mit denen der Gospel- und Jazzmusik. Neben Kompositionen für Erwachsene hat er mehrere Werke für Kinder- und Jugendchor geschrieben, die in Dänemark, Schweden, Norwegen, Deutschland und Großbritannien veröffentlicht sind.Ungarische Chormusik: Éva Kollár (Ungarn)
Der zweite Themenblock wird von der ungarischen Chorleiterin Éva Kollár gestaltet. Sie wird die neuesten ungarischen Chorkompositionen vorstellen und einen Überblick über die jungen KomponistInnen Ungarns verschaffen. Die Literaturauswahl wird vorwiegend Werke in lateinischer, deutscher oder englischer Sprache betreffen. Auch hier bilden die teilnehmenden ChorleiterInnen den Arbeitschor.
Prof. Dr. Éva Kollár arbeitet an der Liszt Ferenc Music Academy Budapest am Institut für Chorleiter und ist Vorsitzende der akademischen Chorleiterausbildung Ungarns. Sie wird häufig als Referentin zu zeitgenössischer ungarischer Chormusik und zum musikpädagogischen Ausbildungssystem eingeladen. Chorleitungs-Meisterkurse gab sie in Europa, Kanada und Japan. Éva Kollár ist gefragte Jurorin bei zahlreichen Chorwettbewerben und Vorsitzende der Gesellschaft ungarischer Chöre und Orchester (KOTA) sowie Vizepräsidentin der ungarischen Kodály-Gesellschaft. Jahrelang war sie als Vorstandsmitglied von EUROPA CANTAT tätig. Mit dem von ihr gegründeten Monteverdi-Chor Budapest ist sie national und international erfolgreich.Konzert Kammerchor Josquin des Préz, Leipzig
Am Samstagabend wird der Kammerchor Josquin des Préz aus Leipzig (Leitung: Ludwig Böhme) ein öffentliches Konzert gestalten, zu dem alle KursteilnehmerInnen freien Eintritt haben. Natürlich werden auch Werke von John Høybye und ungarischen KomponistInnen zu Gehör gebracht.Exkursion zum Carus-Verlag Stuttgart
Der CARUS Verlag Stuttgart lädt alle TeilnehmerInnen des Chorleiter-Treffens Stuttgart zu einer kostenlosen Exkursion in die Verlagsräume ein. Die Verleger Günter und Johannes Graulich werden Ihnen den Stammsitz des Verlages zeigen und Ihre chorleitungsspezifischen Fragen beantworten. Ein kleiner Imbiss rundet den Besuch beim CARUS Verlag ab.
Weitere Kurse 2012
Seite 1 von 141234510Letzte »