Weltchortag 2012

Der Weltchortag ist als internationales Chorereignis ein Engagement für den Wert von Solidarität, Frieden und Verständnis.
Am 9. Dezember ist dieses Jahr wieder die Gelegenheit zur Teilnahme.

Die Welt lebt in der ständigen und ernsten Bedrohung durch selbstzerstörerische Krisen. Es gibt keine nachvollziehbaren Gründe, die diese Gefahr rechtfertigen können. Die Mehrheit der Menschen will in Friede und Würde leben. Es ist an der Zeit zu zeigen, und zwar mit größerer Karft und Anstrengung, dass unsere Chorgemeinschaft zum Abbau der künstlichen Barrieren beiträgt, die durch Politik, unterschiedliche Ideologien, religiösen Unterschiede sowie Rassismus die Menschen separieren. Musik, die göttliche Kunst, muss mehr sein als die bloße Suche nach formaler Perfektion und interpretatorischer Schönheit. Musik sollte dazu dienen, die Werte von Solidarität, Frieden und Verständnis zu stärken. Wir können nicht isoliert tätig sein, wir müssen alle Anstrengungen unternehmen, unseren Stimmen Gehör zu verschaffen und der Musik ihre eigenen Wege der Kommunikation zu ebnen.

Alberto Grau
General Assembly of IFCM held in Helsinki in August, 1990

In den letzten zwanzig Jahren haben tausende von Chören am 2. Sonntag im Dezember – oder um dieses Datum herum – Aktivitäten zum Weltchortag gestaltet. Millionen von Sängerinnen und Sängern haben sich überall auf der Welt an Konzerten, Festivals, Mitsingveranstaltungen, Seminaren, freundschaftlichen musikalischen Begeg­nungen und Ähnlichem beteiligt.

Für die Weltchorföderation IFCM, Vertreterin von Tausenden Chordirigent/innen, Chöre und deren Verbände auf der ganzen Welt, stellt der Weltchortag eine Chance dar, die sozialen Aspekte des Singens im Chor zu betonen. Darum fordert die IFCM Chöre in der ganzen Welt auf, den Weltchortag mitzugestalten und Kollegen weltweit an ihren Aktivitäten teilhaben zu lassen.

Veranstaltungen zum Weltchortag können auf viele verschiedene Arten durchgeführt werden, beinhalten aber typischerweise:

  • die Verlesung der Weltchortag-Proklamation. Diese gibt es in vielen Sprachen: Link (PDF-Datei)
  • das vom IFCM angekündigte Thema, in diesem Jahr wieder: Solidarität. Viele Menschen leiden aufgrund von Umweltkatastrophen, Erdbeben, Tsunamis, Durst, Hunger, Armut, Terror, Krieg und und so weiter und so fort. Überall auf der Welt erklären Chöre ihre Solidarität mit den Opfern dieser Katastrophen, manchmal, in dem sie Gelder auftreiben, oft, in dem sie aufmerksam machen oder singen, um die Menschen bei der Bewältigung ihrer Probleme und Trauer zu unterstützen.
    Alle Chöre sind eingeladen, sich mit diesem Thema „Solidarität“ zu beschäftigen, sei es in Verbindung mit der Proklamation oder auf musikalische Art oder beidem.
  • Chöre, die sich beteiligen wollen, können das offizielle WCD (World Choral Day) – Logo verwenden.

Weitere Informationen: ICFM-Webseite Weltchortag