Achordas und der ICV

ACHORDAS und der Internationale Chorleiterverband (ICV) haben sich zu einer neuen, frischen und aktiven Interessenvertretung zusammengetan: Die Chor- und Ensembleleitung Deutschland (CED). Damit bekommen die Chor- und Ensembleleitenden einen neuen, starken und innovativen Verband innerhalb des Bundesmusikverbandes Chor und Orchester (BMCO) und des Deutschen Chorverbands (DCV).

Bitte besuchen Sie daher die Seite der CED: chor-ensembleleitung.de

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert.

AMJ Chorleitungskurse 2012

Offenes Singen – Don‘t stop the flow! Instant-Musizieren mit großen Gruppen

Datum:
Freitag, 29. Juni 2012 – Sonntag, 1. Juli 2012
Ort:
Niddatal/Ilbenstadt (Hessen)
Anmeldeschluss:
23. März 2012
Kursgebühr:
Aufenthalt: ab € 64
Kursgebühr AMJ-Mitglieder:
Aktiv: € 200 / ermäßigt € 185
Passiv: € 120 / ermäßigt € 105
Kursgebühr Nichtmitglieder:
Aktiv: € 220 / ermäßigt € 205
Passiv: € 140 / ermäßigt € 125
Zielgruppe:
Passivmitwirkende: interessierte DirigentInnen, ChorleiterInnen und AnimatorInnen, ChorleitungstudentInnen, talentierte JungchorleiterInnen.
Fünf Aktivmitwirkende werden vorgängig ausgewählt und haben die Gelegenheit, mit dem Pilotchor zu arbeiten.
Details:
AMJ-Webseite
Inhalt:
Offenes Singen: der Alptraum jedes vernünftigen Chorleiters! Wir kennen weder die Anzahl der SängerInnen noch ihre gesanglichen Fähigkeiten, weder ihr Alter noch ihre Stimmenverteilung, weder ob sie Noten lesen können noch welche Lieder sie schon kennen.
Sehr vertraut sind uns hingegen die hohen Erwartungen, welche an das Offene Singen gestellt werden: „Ein tolles Musikerlebnis hier und jetzt – ohne zu proben!“ Aus der Sicht jedes vernünftigen Chorleiters ein Ding der Unmöglichkeit – lassen wir also die Finger davon!
… oder ändern wir den Blickwinkel: Stellen wir uns in den Dienst einer anderen Aufgabe: Was ist anders und einmalig an der Form des Offenen Singens? Was kann und soll Offenes Singen bewirken im Unterschied zu Chorproben und Konzerten?
Offenes Singen leiten ist „Chorleitung plus“. Die Methodik und die Schlagtechnik müssen auf dem Punkt und trotzdem flexibel sein, das Repertoire muss auswendig beherrscht werden.
Der Kurs hilft, Zielsetzungen zu klären und beleuchtet die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Offenes Singen:
– Das Repertoire
– Die Methodik
– Das Dirigat
– Die Instrumentalbegleitung
– Der Pilotchor
– Die Animation
– Der Raum
– Die Akustik
Ein Pilotchor wird zur Verfügung stehen.
Weitere Kurse 2012