ICV zur aktuellen Situation der Chorleiter*innen und Chöre

logoStellungnahme des ICV zur aktuellen Situation der Chorleiter*innen und Chöre im Land

Die neusten Beschlüsse der Bund-Länder-Treffen zeigen uns nun erste Öffnungsperspektiven auf. Zu diversen Stufen können in unterschiedlichen Schritten – je nach der Höhe der Inzidenz – Öffnungen vorgenommen werden können, die wir alle so sehnlich erwarten.

Jedoch kommen unsere Chöre und die Situation unserer Chorleiter*innen bei den Planungen aus unserer Sicht zu kurz!

In den vergangenen Monaten haben Chorverbände und Chöre sehr gewissenhaft Hygienekonzepte erarbeitet und lange Zeit erfolgreich praktiziert. Nun ist es sicher Zeit, auch das Chorsingen mit in die Überlegungen miteinzubeziehen und auch für diese Bereiche konkrete Öffnungsperspektiven zu schaffen.
Denn: Die Situation der Chorleiter*innen und der Chöre ist prekärer als jemals zuvor!
Wir müssen alle verantwortlich handeln und gemeinsam weiter angestrengt bleiben, die Situation der Pandemie zu beherrschen.

Dennoch muss die Chormusik bei den anstehenden Öffnungsschritten eine Rolle spielen. Könnte und sollte nicht eine Chorprobe im Freien ebenso möglich sein, wie der Sport in Gruppen? Unsere Antwort ist ein eindeutiges JA!

Wieso wird in diesem Punkt die Chormusik nicht mit dem Sport gleichbehandelt? Singen ist und bleibt ein glücksbringendes Hobby und hilft uns allen!

Wir hoffen deshalb zuversichtlich mit Ihnen allen, dass durch unser verantwortungsvolles Verhalten und durch die konstruktive Unterstützung durch die politisch Verantwortlichen ein „CHORNEUSTART“ bald wieder möglich sein kann!

Schreibe einen Kommentar